Kaffeepadmaschinen

Für jeden die richtige Kaffeemaschine – was heute vollkommen selbstverständlich ist, dass war es bis vor wenigen Jahren noch lange nicht. Während man damals mit dem Pulver und den Filtern immer einen leicht unterschiedlichen Geschmack erzeugte, ist der Geschmack bei sogenannten Kaffeepadmaschinen immer gleich.

Für wen sind Kaffeepadmaschinen geeignet?

Besonders erfreulich sind die Geräte für diejenigen, die nur selten Kaffee trinken und sich dabei nicht mit den Problemen von zu starkem oder zu schwachen Kaffee abgeben wollen. Doch die Kaffeepad-Maschinen haben noch weitere Vorteile. Abgesehen davon, dass sie indirekt die Umwelt schonen (weniger Kaffeepulver wird benötigt), sind sie vor allem leichter zu reinigen, als herkömmliche Geräte. Dies bedeutet, dass man nur noch das gebrauchte Kaffeepad rausnehmen muss und fertig. Alle ein bis zwei Wochen genügt die Reinigung des Überlaufschutzes.

Da Kaffeemaschinen die mit Pads oder Kapseln betrieben werden übrigens nicht so viel Wasser aufheizen müssen, sind sie nicht nur schneller fertig, sondern sie verbrauchen vor allem weniger Strom. Somit spart man hier nicht nur Stromkosten, sondern schont gleichzeitig die Umwelt.

Doch natürlich sollte man fairerweise auch die Nachteile erwähnen, denn eine perfekte Maschine gibt es (noch) nicht. So muss man bedenken, dass man mit der Kaffeepadmaschine (je nach Gerät) maximal ein bis zwei Tassen gleichzeitig machen kann. Wer also öfters die ganze Verwandtschaft da hat, sollte sich unter Umständen eine zweite Kaffeepadmaschine kaufen. Ansonsten kann es passieren, dass man den Großteil der Zeit in der Küche verbringt.

Und es gibt noch einen gravierenden Nachteil, welchen Experten schon lange kritisieren. Die Pads sind von Hersteller zu Hersteller verschieden und können daher nicht immer untereinander benutzt werden. Wer die falschen Pads kauft, hat meistens Pech gehabt. Da die Pads zudem teurer als normales Pulver ist, lohnt sich die Kaffeepadmaschine wirklich nur dann, wenn man selten Kaffee trinkt oder den Geschmack bevorzugt.

Doch egal ob man viel oder wenig Kaffee trinkt, als Geschenk taugt eine Kaffeepadmaschine in jedem Fall, denn mittlerweile gilt sie auch als Statussymbol.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.